• Facebook
  • Twitter

Rom bereitet Angebot vor: Verlässt Sosa den VfB?

© imago images / Sportfoto Rudel

Bahnt sich in Stuttgart der nächste Winterabgang an? Wie "tranfermarkt.de" berichtet, bereitet der AS Rom ein Angebot für VfB-Verteidiger Borna Sosa vor. Der Abwehrspieler kam vor anderthalb Jahren ins Schwabenland, blieb bislang aber hinter den Erwartungen zurück.

Kein Stammspieler in Stuttgart

Sechs Millionen Euro überwies der VfB Stuttgart im Sommer 2018 nach Zagreb, um mit Borna Sosa eines der größten kroatischen Talente zu sichern. In seinem ersten Jahr blieb der Linksverteidiger aber hinter den Erwartungen zurück, stand in der Abstiegssaison des VfB nur zwölf Mal auf dem Platz. Auch in der aktuellen Saison lief es für den 21-Jährigen nicht rund: Eine Gelb-Rot-Sperre, Erkältung und Gehirnerschütterung ließen wieder nur zehn Einsätze zu, sieben davon in der Startelf.

Roma an Verjüngung interessiert

Jetzt kommt der AS Rom ins Spiel, wo die Zeit nach Aleksandar Kolarov geplant werden muss. Der russische Linksverteidiger ist bereits 34 Jahre alt, sein prädestinierter Nachfolger Leonardo Spinazzola steht vor einem Wechsel zu Inter Mailand. Nach Angaben von "transfermarkt.de" soll die Roma deswegen ein Angebot für Sosa vorbereiten.

Sollten die Schwaben dieses dann annehmen, wäre Sosa bereits der vierte Winterabgang beim VfB. Während Emiliano Insúa und Ebenezer Ofori die Stuttgarter zum Nulltarif verließen, spülte der Wechsel von Santiago Ascacibar zu Hertha BSC ganze zehn Millionen in die Kassen der Schwaben. Ein Wert, der durch den Abgang von Borna Sosa weiter erhöht werden könnte.