• Facebook
  • Twitter

Schuster-Nachfolger: Auch Vrabec ein Kandidat in Aue?

© IMAGO / Gerry Schmit

Die Kandidatenliste für das Traineramt in Aue wird um einen Namen reicher, denn nach Informationen der "Bild" und dem "MDR Sachsenradio" soll Roland Vrabec als potentieller Nachfolger von Dirk Schuster infrage kommen. Neben Marco Wildersinn und Nico Willig wäre es bereits der dritte Kandidat im Dunstkreis der Möglichkeiten.

Erfolge in Niederkorn und Vaduz

Wer folgt im Erzgebirge auf Dirk Schuster? Mit Marco Wildersinn (früher Hoffenheim II) und Nico Willig (derzeit VfB Stuttgart U19) sind bereits zwei Kandidaten im Rennen um den Posten als FCE-Cheftrainer. Der ehemalige Trainer der Sinsheimer Reservemannschaft ist derzeit vereinslos und könnte sofort anfangen, während der Stuttgarter Nachwuchscoach noch bis 2024 an die Schwaben gebunden ist. Mit Roland Vrabec taucht laut Bericht ein weiterer Name auf der Liste auf. Eine Entscheidung der FCE-Verantwortlichen soll jedoch kein Schnellschuss werden.

Der 47-Jährige ist seit November 2020 auf der Suche nach einer neuen Herausforderung, nachdem sein Engagement beim luxemburgischen FC Progrès Niederkorn endete – zuvor führte er den Klub zur Vizemeisterschaft im ersten Jahr. Dazu feierte Vrabec mit dem FC Vaduz zwei Cup-Siege in Liechtenstein. Außerdem war der Übungsleiter bereits beim FSV Frankfurt in der 3. Liga beschäftigt, sowie als Co-Trainer von Markus Babbel beim FC Luzern in der Schweiz. Könnte der gebürtige Frankfurter nun eine Option für Aue sein? Es wäre jedenfalls nicht das erste Engagement in der 2. Bundesliga.

Assistent von Marco Rose

25 Zweitliga-Spiele an der Seitenlinie des FC St. Pauli coachte der 47-jährige Übungsleiter bereits, doch das liegt mittlerweile sechs Jahre zurück. Roland Vrabec kam in seiner Karriere insgesamt bereits viel herum. Gestartet war er als U17-Coach der Mainzer, danach arbeitete er dort als Chefscout. Anschließend holte der damalige Cheftrainer Martin Schmidt ihn in den Trainerstab des Bundesligisten.

Drei Jahre lang war Vrabec in dieser Funktion an verschiedenen Standorten tätig, assistierte unter anderem Christian Ziege (U-Nationalmannschaften), Marco Rose (Lok Leipzig) und Michael Frontzeck (St. Pauli). Die letzte Station übernahm er schließlich interimsweise, danach fest. Vrabec, der zudem auch Sportmediziner ist, würde somit insgesamt 20 Jahre Erfahrungen in verschiedenen Fußball-Bereichen mitbringen.