• Facebook
  • Twitter

SGD vor Umbruch: Gündüz und Pfanne als Kandidaten?

© imago images / Revierfoto

Der Abstieg in die 3. Liga ist für die SG Dynamo Dresden nur noch Formsache, deswegen beginnt beim Tabellenletzten nun wohl auch die Kaderplanung für die zukünftige Spielklasse. Einem "fupa"-Bericht zufolge sollen deshalb Franz Pfanne und Selim Gündüz im Fokus der Sachsen stehen.

Pfanne vor Rückkehr?

Ohne ein Fußball-Wunder wird die SG Dynamo Dresden am letzten Spieltag der Zweitliga-Saison den Abstieg hinnehmen müssen, dann droht dem Team aus Sachsen wohl ein Kaderumbruch. Cheftrainer Markus Kauczinski bestätigte bereits, dass er den Gang in die 3. Liga antreten wird und gemeinsam mit Kaderplaner Kristian Walter wird der Coach nun ausloten müssen, welcher Spieler dazu auch bereit sein wird.

Möglicherweise wird dann ein alter Bekanner nach Dresden zurückkehren, denn einem "fupa"-Bericht zufolge soll Franz Pfanne bei den Sachsen auf dem Wunschzettel stehen. Der defensive Mittelfeldspieler durchlief sämtliche Jugendabteilungen bei der SGD, konnte sich letztlich aber nicht bei den Profis durchsetzen. Über Budissa Bautzen landete er beim SV Rödinghausen, der die Saison in der Regionalliga West zwar mit Pfanne als Stammspieler sportlich als Meister beendete, aber auf einen Antrag für die Drittliga-Lizenz verzichtete.

Gündüz für die Außenbahn

Berater Philipp Funke äußerte sich gegenüber dem "RevierSport" optimistisch: "So viel kann ich verraten: Franz will in der kommenden Saison für einen absoluten Traditionsclub spielen." Das würde auf den Ex-Klub durchaus zutreffen, zumal mit Dzenis Burnic, Ondrej Petrak und Josef Husbauer drei Leih-Spieler auf der Position wohl keine Zukunft in Dresden haben.

Auch auf den offensiven Außenbahnen werden mehrere Leih-Spieler den Klub wohl nach nur sechs Monaten wieder verlassen. Auch hier ist mit Selim Gündüz bereits ein Ersatzkandidat im Gespräch. Der gebürtige Siegener spielte bereits für den VfL Bochum und den SV Darmstadt in der 2. Bundesliga, eher er zum KFC Uerdingen wechselte. Dort stagnierte die Karriere des 26-Jährigen zuletzt.