• Facebook
  • Twitter

St. Pauli: DFB sperrt Diamantakos für drei Freundschaftsspiele

Seine Tätlichkeit im Testspiel beim FSV Frankfurt bleibt nicht ohne Konsequenzen: Der DFB belegt St. Paulis Angreifer Dimitrios Diamantakos mit einer Sperre über drei Freundschaftsspiele der Lizenzmannschaft.

Box-Einlage in Frankfurt

Es lief die 32. Spielminute im Test gegen Regionalligist FSV Frankfurt, St. Pauli führte mit 2:1 – und plötzlich war von einem sogenannten Freundschaftsspiel nicht mehr viel zu sehen. Auf Höhe der Mittellinie geriet St. Pauli-Angreifer Diamantakos mit Frankfurts Kapitän Schick aneinander, beide erinnerten eher an Boxkämpfer als an Profifußballer.

Folgerichtig verwies Schiedsrichter Julius Martenstein beide Akteure des Feldes. Das DFB-Sportgericht verhängte nun eine Sperre über drei Freundschaftspartien der Lizenzmannschaft. Zudem darf Diamantakos bis zum Ablauf der Strafe in keinem anderen Testspiel seines Vereins auflaufen, so der DFB in einer Mitteilung weiter.