• Facebook
  • Twitter

St. Pauli: Interesse an Schalkes Czyborra

Zufrieden mit der abgelaufenen Saison war beim FC St. Pauli keiner – neues Personal muss her. Aktuell signalisiert der Kiez-Club Interesse an der Schalker Nachwuchshoffnung Lennart Czyborra, der einem erfahrenen Mann Druck machen soll.

Jung, zweikampfstark, voller Selbstvertrauen

Weder die Verantwortlichen noch der Spieler selbst waren zuletzt zufrieden. Zu verunsichert wirkte der etatmäßige Linksverteidiger Daniel Buballa gegen Ende der Saison, verlor sogar seinen Stammplatz. Entsprechend sieht St. Pauli-Trainer Kauczinski auf der linken Abwehrseite Handlungsbedarf. Einer, der sowohl die nötige Motivation als auch das Talent mitbrächte, um Buballa einzuheizen, ist U19-Nationalspieler Lennart Czyborra.

Mit Schalkes U-19 erreichte Czyborra, der sowohl auf links als auch in der Innenverteidigung eingesetzt werden kann, gerade souverän das Finale um die deutsche Meisterschaft. Der gebürtige Berliner zeigte sich am Boden und in der Luft zweikampfstark, strahlte großes Selbstvertrauen aus. Laut der "Mopo" haben die Hamburger allerdings namhafte Konkurrenz von Union Berlin. Auch auf Schalke denkt Trainer Tedesco noch über die 19-jährige Nachwuchshoffnung nach.