• Facebook
  • Twitter

St. Pauli: Kommt Dresdens Daferner als Burgstaller-Ersatz?

IMAGO / Dennis Hetzschold

Mit 18 Toren war Guido Burgstaller der Top-Knipser des FC St. Pauli. Trotz Vertrags bis 2023 könnte der Angreifer im Sommer gehen. Laut "Bild" sollen die Hamburger aber Christoph Daferner von Dynamo Dresden als Nachfolger auf dem Zettel haben.

Gespräche haben stattgefunden

Burgstaller könnte es demnach im Sommer nach Nürnberg ziehen. Denn der 33-Jährige möchte näher bei seiner Familie sein, die wieder in Österreich lebt. Ein Abgang ist deshalb trotz Vertrag bis 2023 nicht ausgeschlossen. Sein Nachfolger könnte mit Christoph Daferner aus Dresden kommen. Es soll bereits Vertragsgespräche mit dem 24-Jährigen, der in 34 Pflichtspielen 14 Tore erzielt hatte, gegeben haben.

Allerdings stockt der Transfer, weil noch unklar ist, in welcher Liga Dynamo kommende Saison spielt. Erst nach dem Ende der Relegation gegen den 1. FC Kaiserslautern am Dienstag ist klar, wie es mit den Sachsen weitergeht. Daferners Vertrag läuft ebenfalls noch ein Jahr und ist auch für die 3. Liga gültig. Bei einem Abstieg der Schwarz-Gelben würde sich die Ablöse auf 500.000 Euro belaufen. Bei Klassenerhalt auf eine Millionen Euro, berichtet die "Bild".