• Facebook
  • Twitter

Stanilewicz wechselt zu Darmstadt: "Anfang ein Grund"

© imago images / Eibner

Der SV Darmstadt 98 verpflichtet Adrian Stanilewicz zur kommenden Saison. Der polnische U20-Nationalspieler kommt von Bayer Leverkusen ans Böllenfalltor und trifft dort auf Cheftrainer Markus Anfang, der ihn schon in der Jugend förderte.

Wechsel nach der Europa League

Am gestrigen Donnerstag wurde Adrian Stanilewicz beim 1:0-Sieg von Bayer Leverkusen gegen die Glasgow Rangers in der Europa League eingewechselt, es war bereits der zweite Kurzeinsatz des Deutsch-Polen auf der internationalen Bühne. Dazu wäre es möglicherweise nie gekommen, hätte Markus Anfang den defensiven Mittelfeldspieler in der gemeinsamen Zeit bei der U17-Mannschaft der Leverkusener nicht gefördert. Jetzt wechselt Stanilewicz nach Darmstadt, wo er auf seinen früheren Coach trifft.

"Markus Anfang kenne ich aus meiner Zeit in Leverkusen, er hat mir damals sehr bei meiner Entwicklung geholfen und war auch ein gewichtiger Grund, warum ich mich für einen Wechsel zu den Lilien entschieden habe", erklärt der 20-Jährige bei seiner Vorstellung in Darmstadt. Nach Beendigung der Europa League wird Stanilewicz ablösefrei zu den Lilien wechseln. Sportchef Carsten Wehlmann sieht Potential im Neuzugang: "Wir freuen uns, dass er den Konkurrenzkampf anheizt und sind davon überzeugt, dass er perspektivisch weitere Schritte nach vorne machen wird."