• Facebook
  • Twitter

SV Sandhausen verstärkt sich mit Nejmeddin Daghfous

Bereits in den vergangenen Tagen hatte sich ein Wechsel von Nejmeddin Daghfous vom Zweitliga-Absteiger Würzburger Kickers zum SV Sandhausen abgezeichnet, am Montagmittag vermeldete Sandhausen auf seiner Vereinsseite schließlich Vollzug.

Vertrag bis 2019

Der 30-jährige Tunesier, den Trainer Kenan Kocak in der Vergangenheit schon mehrmals als einen seiner "Wunschspieler“ bezeichnet hatte, erhält bei den Baden-Württembergern einen Vertrag bis 2019 mit einer Option auf ein weiteres Jahr. "Nejmeddin Daghfous gehörte in der abgelaufenen Saison zu den besten Vorbereitern in der 2. Liga. Er war bei den Würzburger Kickers Leistungsträger und besticht durch seine Kreativität in der Offensive. Ich bin sicher er kann unserer sportlichen Entwicklung einen weiteren Schub geben“, freut sich Geschäftsführer Otmar Schork über den 1,78 Meter großen Linksaußen, der  in der abgelaufenen Saison zwei Tore in 29 Partien für die Unterfranken aus Würzburg erzielte und sieben weitere vorbereitete.

107 Zweitliga-Spiele

Insgesamt stehen für Daghfous fünf Tore in 107 Zweitliga-Spielen für den 1. FSV Mainz 05, den SC Paderborn, VfR Aalen und die Würzburger Kickers zu Buche. Hinzu kommen 45 Einsätze in der 3. Liga für die Würzburger und den SC Preußen Münster. Nach Robert Herrmann (VfL Wolfsburg II), Mirco Born (SV Meppen), Ali Ibrahimaj (Waldhof Mannheim) und Marcel Schuhen (Hansa Rostock) ist Daghfous bereits der fünfte Neuzugang vom SV Sandhausen.