• Facebook
  • Twitter

Union Berlin: Schmiedebach-Transfer vor Abschluss

Der Wechsel von Manuel Schmiedebach zum 1. FC Union Berlin steht kurz bevor. Einem "Kicker"-Bericht  zufolge haben sich Union und Hannover 96 bereits auf einen Leihvertrag mit anschließender Kaufoption geeinigt.

Schmiedebach steht für Erfahrung

176 Spiele in der ersten Bundesliga, 26 in der zweiten, dazu über 20 Einsätze in der Europa League – Manuel Schmiedebach erlebte bei Hannover 96 verschiedenste Facetten des Profifußballs. Über zehn Jahre spielte der 29-Jährige für die Roten aus der niedersächsischen Landeshauptstadt, stieg in dieser Zeit zum Kapitän auf und fand sich zuletzt dennoch auf der Tribüne wieder.

Diesen Umstand scheint nun Union Berlin zu nutzen. Die Köpenicker verpflichten den erfahrenen defensiven Mittelfeldspieler offenbar für ein Jahr auf Leihbasis. Sollte Union wie erwartet den Klassenerhalt in der zweiten Liga erreichen, griffe anschließend eine verpflichtende Kaufoption. Der gebürtige Berliner bliebe in diesem Fall ein weiteres Jahr.

Die angepeilten Tabellenregionen sind ohnehin ganz andere. In den kommenden zwei Jahren wollen die Eisernen wieder um den Aufstieg in die erste Bundesliga mitspielen. Schmiedebach soll dabei einen zentralen Baustein darstellen und mit seiner Erfahrung für die nötige defensive Balance sorgen.