• Facebook
  • Twitter

Verlieren die Lilien Talent Arslan? "Eigentlich will Ensar nicht weg"

© imago images / Jan Huebner

Was wird aus Top-Talent Ensar Arslan beim SV Darmstadt? Der Klub würde den auslaufenden Vertrag gerne verlängern, um den Angreifer anschließend zu verleihen. Die Regionalliga als Ziel scheint aber zu wenig für Arslan zu sein. Die Konkurrenz aus St. Pauli und Karlsruhe wird bereits hellhörig.

Erst 16 Zweitliga-Minuten

In seiner Karriere bestritt Ensar Arslan erst zwei Profi-Kurzeinsätze, insgesamt 16 Zweitliga-Minuten stehen auf dem Konto ds 18-Jährigen. Eine Vorlage konnte der gebürtige Darmstädter bei den Lilien dabei schon beisteuern. "Eigentlich will Ensar nicht weg", verrät Berater Johny Baez gegenüber der "Bild"-Zeitung über die Verhandlungen, die aktuell zwischen Klub und Spieler laufen. Aber das Management verdeutlicht: "Er ist in Darmstadt geboren, fühlt sich hier wohl. Aber eine Leihe in die Regionalliga kommt nicht in Frage."

Der Plan der Lilien mit Ensar Arslan scheint ein Leihgeschäft zu beinhalten, um den 18-Jährigen an die Profis heranzuführen. Aber ein Jahr lang zwei Klassen tiefer zu spielen wird von Arslan und seinem Berater abgelehnt. Fraglich ist, ob sich die Darmstädter auf diesen Poker einlassen – oder ihr Top-Talent ziehen lassen. Mit dem FC St. Pauli und dem Karlsruher SC haben jedenfalls zwei Zweitliga-Konkurrenten wohl schon Interesse an einer Verpflichtung. Bekannte Beispiele für die Darmstädter Jugendarbeit sind übrigens Eintracht-Torwartlegende Oka Nikolov, Innenverteidiger Mergim Mavraj oder auch Abräumer Sebastian Rode.