• Facebook
  • Twitter

Vertrag aufgelöst: Frey wechselt von Sandhausen nach Duisburg

© imago images / foto2press

Marlon Frey und der SV Sandhausen gehen getrennte Wege, denn der defensive Mittelfeldspieler löste am Donnerstag seinen Vertrag am Hardtwald vorzeitig auf. Künftig zieht es den gebürtigen Düsseldorfer wieder in Richtung Heimat, wo er sich dem Drittligisten aus Duisburg anschließen wird. Frey war zuvor vom SVS aussortiert worden.

25 Pflichtspiele für SVS

Am Hardtwald werden eifrig Personalentscheidungen getroffen, denn kurz nach der Leih-Verpflichtung von Torhüter Stefanos Kapino – einem von vier gewünschten Zugängen – gab es beim SV Sandhausen ebenso einen Abgang zu verzeichnen. Defensivspieler Marlon Frey löste seinen laufenden Vertrag auf und wechselt mit sofortiger Wirkung zum MSV Duisburg in die 3. Liga, um den Zebras im dortigen Abstiegskampf zu helfen.

Das Ende der Zusammenarbeit wurde nach Angaben des Vereins einvernehmlich getroffen, sodass Frey ablösefrei wechseln wird. Insgesamt kam er in 25 Pflichtspiel-Einsätzen für den SVS zum Einsatz, in denen er jedoch keinen Scorerpunkt erzielte. Andersherum fiel der defensive Mittelfeldspieler nie durch grobes Foulspiel auf, denn in seiner gesamten SVS-Zeit kassierte Frey nur eine einzige Gelbe Karte. In dieser Saison kam der 24-Jährige noch gar nicht zum Einsatz.

Zweiter Winter-Abgang

Mit Frey verlässt bereits der zweite Spieler den SVS im Winter, zuvor war schon der Vertrag mit Keeper Martin Fraisl aus disziplinarischen Gründen aufgelöst worden. Mit Philipp Türpitz und Sören Dieckmann hat der Hardtwälder Klub noch zwei weitere Akteure auf der Gehaltsliste stehen, die bereits zum Jahreswechsel von den Verantwortlichen aussortiert wurden. Zu dieser Gruppe gehörte bis zuletzt auch Frey. Nach seiner fußballerischen Ausbildung bei Bayern Leverkusen und kurzen Intermezzos in Kaiserslautern und Eindhoven zieht der Mittelfeldspieler nun zurück in die heimatliche Region.