• Facebook
  • Twitter

VfB Stuttgart: Eingeschränkter Trainingsbetrieb aufgenommen

© imago images / Sportfoto Rudel

Der VfB Stuttgart kehrt ins Teamtraining zurück. Weil es die baden-württembergische Verordnung der Landesregierung erlaubt, werden Cheftrainer Pellegrino Matarazzo und seine Mannschaft ab heute wieder die Fußballschuhe schnüren. Dabei bleibt eine enge Abstimmung mit den Behörden bestehen.

Verordnung der Landesregierung

Paragraph Drei sei Dank, denn nach der Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus aus Baden-Württemberg dürfen die Profis vom VfB Stuttgart wegen der Regelung im besagten Abschnitt wieder auf den Trainingsplatz zurückkehren. Der Trainingsbetrieb auf dem Vereinsgelände bleibt aber eingeschränkt und wird nur nach "enger Abstimmung mit den Behörden" durchgeführt.

"Ein wichtiger Schritt"

Für VfB-Vorstandsvorsitzenden Thomas Hitzlsperger ist die Tragweite der Entscheidung groß: "Die eingeschränkte Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs ist ein wichtiger Schritt für uns." Ein "sehr konstrunktiver und vertrauensvoller" Austausch mit den Behörden habe die Situation ermöglicht, dafür bedankte sich der Ex-Profi auf der Homepage des VfB. Zuvor hatten in der 2. Bundesliga unter anderem schon Wehen Wiesbaden und der FC St. Pauli das Training in Kleingruppen wieder aufgenommen.