• Facebook
  • Twitter

VfL Bochum: Maier wechselt zu Drittligist Türkgücü München

imago images / Revierfoto

Der VfL Bochum dünnt seinen Kader weiter aus: Am Mittwoch gab der Klub den Abgang von Sebastian Maier bekannt. Der 27-jährige Mittelfeldspieler wechselt mit sofortiger Wirkung zum Drittligisten Türkgücü München.

Viel Verletzungspech

Im Sommer 2018 kam Sebastian Maier von Hannover 96 zum VfL. Doch der Start für den offensiven Mittelfeldspieler beim Ruhrpott-Klub war holprig. Aufgrund anhaltender Leisten-Probleme kam er in der ersten Saison nur auf zehn Einsätze. Auch in der abgelaufenen Spielzeit blieb Maier das Pech treu, eine Knöchel-OP setzte ihn über drei Monate außer Gefecht, er kam auf 15 Liga-Einsätze. In der aktuellen Saison setzte Trainer Thomas Reis noch gar nicht auf den einstigen U19-Nationalspieler. Der Profi zog nun die Konsequenzen daraus, verlässt den VfL und wechselt zum ambitionierten Drittligisten Türkgücü München.

„Aufgrund der Konkurrenzsituation kam Sebastian in den letzten Wochen und Monaten auf wenig Spielzeit. Er hat eine neue Herausforderung in der Nähe seiner Heimat gefunden, für die wir ihm alles Gute und viel Erfolg wünschen“, wird Sebastian Schindzielorz, Geschäftsführer/Sport, in der Vereinsmitteilung zitiert.