• Facebook
  • Twitter

VfL Osnabrück: Manuel Farrona Pulido zieht es nach Rostock

© imago images / Nordphoto

Manuel Farrona Pulido verlässt den VfL Osnabrück und wechselt zur kommenden Saison nach Rostock in die 3. Liga. Schon seit längerem war ein Abschied des Flügelspielers von der Bremer Brücke zu erwarten gewesen, nachdem Farrona Pulido nach dem Aufstieg kaum noch eine Rolle im Trikot der Lila-Weißen gespielt hat. Das soll sich in Rostock wieder ändern.

Nur 50 Zweitliga-Minuten

Hamburg, Nordhausen, Magdeburg, Köln, Osnabrück – die Reise von Manuel Farrona Pulido durch Fußball-Deutschland hat bereits einige Stationen erlebt, künftig wird der Flügelspieler in Rostock heimisch. Was er "in den Jahren an Erfahrungen gesammelt und gelernt habe" wolle er nun bei der Hansa-Kogge zur Geltung bringen – und dazu gehört unter anderem der Aufstieg mit dem VfL in die 2. Bundesliga.

Mit fünf Toren und einer Vorlage in 29 Einsätzen für die Lila-Weißen in der Drittliga-Saison 2018/19 glückte dem Flügelspieler das Kunststück, anschließend waren seine Einsatzminuten überschaubar. Nach nur 50 Spielminuten in sieben Partien verlässt Farrona Pulido jetzt die Bremer Brücke. In der 3. Liga ist der 27-Jährige derweil kein Unbekannter, in 109 Partien in der Spielklasse schoss er 15 Tore und bereitete 15 weitere Treffer vor. Weil der Vertrag des Flügelspielers auslief, wechselt er ablösefrei nach Rostock.