• Facebook
  • Twitter

Würzburg bindet Nachwuchskraft Louis Breunig langfristig

imago images / HMB-Media

Louis Breunig darf sich künftig als Profifußballer bezeichnen. Der 17-Jährige unterschrieb ein entsprechendes Arbeitspapier bei den Würzburger Kickers. Zur Laufzeit des Kontrakts machte der Verein keine Angaben. 

Zweiter Breunig bei den Kickers-Profis

Ab Sommer werden zwei Breunig-Brüder zum Profikader der Würzburger Kickers gehören. Neben Maximilian, zurzeit an Würzburgs österreichischen Partnerverein Admira Wacker Mödling ausgeliehen, wird dann auch der 17-jährige Louis zur Mannschaft stoßen. Letzterer war im Sommer 2018 von Greuther Fürth zu den Unterfranken gewechselt und hatte anschließend die FWK-Jugendteams durchlaufen. Nun folgte der Lohn: ein Profivertrag.

"Ich habe nach den vielen Jahren im Leistungszentrum in Fürth und hier in Würzburg natürlich davon geträumt, Profi zu werden. Dass es nun hier, nahe meines Heimatortes, bei den Kickers klappt, ist natürlich umso schöner", freute sich der 1,87 Meter große Defensivspieler. Sportvorstand Sebastian Schuppan sieht in der Unterschrift des jüngeren Breunig-Bruders derweil einen Beweis für die gute Jugendförderung bei den Kickers: "Louis ist ein gutes Beispiel dafür, dass es sich lohnt, täglich hart an sich zu arbeiten. Zudem zeigt es unser großes Interesse daran, auf selbst ausgebildete Nachwuchsspieler zu bauen und sie in der Profibereich zu führen. Die Tür ist immer offen."