• Facebook
  • Twitter

Würzburger Kickers: Abgang von Dave Gnaase droht

© imago images / Beautiful Sports

Wie geht es für Dave Gnaase von den Würzburger Kickers weiter? Der Vertrag des defensiven Mittelfeldspielers am Dallenberg ist mit dem Saisonende ausgelaufen, die 2. Bundesliga schien aber schon im Mai das Ziel des 23-Jährigen zu werden. Nun ist der FWK selbst aufgestiegen, sodass sich die Würzburger durchaus Hoffnung auf einen Verbleib des Mittelfeldmotors machen können.

Stammspieler in Würzburg

Beim 1. FC Heidenheim lernte Dave Gnaase das Kicken, doch der Durchbruch an der Brenz gelang dem Mittelfeldspieler dann nicht. Nach zwei Spielzeiten mit nur neun Einsätzen zog es den zentralen Mann vor der Abwehr nach Würzburg, wo er sich bis zuletzt als treibende Kraft und Stammspieler etabliert hatte – in 74 Pflichtspielen für die Würzburger erzielte der 23-Jährige immerhin sieben Tore und fünf Vorlagen.

Schon im Mai wurde nach Informationen von liga2-online.de klar, dass es den Abräumer in die 2. Bundesliga ziehen soll. Das kann Gnaase nun auch in Würzburg erreichen, wie das Management nun gegenüber "tm.de" erneute: "Es gibt Interessenten, aber natürlich ist Würzburg nach wie vor der erste Ansprechpartner." Dort war Gnaase in der laufenden Saison bis zu einer Syndesmosebandverletzung unumstritten, anschließend ließ Cheftrainer Michael Schiele im defensiven Mittelfeld regelmäßig rotieren.

Bochum ein potentieller Kandidat

Wurden zuvor noch Regensburg, Heidenheim und Bochum als Interessenten bei einem möglichen Wechsel genannt, so kristallisiert sich der Klub aus dem Ruhrgebiet nun als potentieller Kandidat heraus. In Begleitung wurde Gnaase dort laut Bericht wohl am Vonovia-Ruhrstadion gesichtet. Würzburgs Fußball-Chef Felix Magath würde den Kader dagegen gerne zusammenhalten, wie er dem "Kicker" sagte: "Wir sind mit der Arbeit der Mannschaft sehr zufrieden, deshalb denke ich, dass ein Großteil auch in der nächsten Saison mit von der Partie ist." Allen voran läuft auch der Vertrag von Top-Scorer Fabio Kaufmann aus, um dessen Verbleib sich die Würzburger bemühen werden.