• Facebook
  • Twitter

"Zwei neue Fälle": Coronavirus hält Kiel fest im Griff

© imago images / Zink

Am heutigen Freitagabend wäre Holstein Kiel im Duell mit Hannover 96 gefordert worden, doch die Störche mussten sich aufgrund von vier positiven Corona-Befunden in häusliche Quarantäne begeben. Weitere Tests haben ergeben, dass nun zwei neue Fälle aufgetreten sind. Die angesetzten Termine für Kiel sollten nach derzeitigem Stand jedoch einzuhalten sein.

Leichte Symptome bei allen Betroffenen

Das Coronavirus hält Holstein Kiel fest im Griff, sodass die Partien gegen Heidenheim und Hannover abgesagt werden mussten. Vier positive Befunde wurden bei den Störchen festgestellt, am Freitag fixierte die Deutsche Fußball-Liga die Nachholtermine auf zwei Tage im April. Jetzt folgte der nächste Rückschlag. "Bei Nachtestungen im Laufe der Woche sind zwei neue Fälle hinzugekommen", erklärte Sportchef Uwe Stöver gegenüber der "Bild"-Zeitung. Somit sind bereits sechs Personen positiv getestet worden, der Krankheitsverlauf läuft zudem nicht unauffällig ab: "Alle haben Symptome, aber zum Glück nur leichte. Es hat sich nichts dramatisch verändert oder verschlechtert."

Quarantäne bis zum 24. März

Nun steht allerdings erst einmal die Länderspielpause an, in der sich die Störche erholen können. Am 24. März wird die Quarantäne für das Team aufgehoben, ausgeschlossen sind davon nur die beiden neuen Fälle. "Sollte aber jemand negativ sein und noch Symptome haben, ziehen wir natürlich die Handbremse", kündigte Stöver bereits an, dass die Situation an der Förde weiterhin mit Argusaugen verfolgt wird. Auch sportlich hat es schließlich Folgen für die Kieler, deren Spielrhythmus weg ist. Während die Konkurrenz im Einastz ist, verharren die Störche bei 24 gespielten Partien. "Wir hadern nicht mit der Situation. Sondern gehen davon aus, dass wir durch die Länderspiel-Pause bis zum Bochum-Spiel wieder auf Niveau sind", zeigte sich Stöver optimistisch, dass langfristig keine Auswirkungen zu spüren sein werden. Nun gilt aber erst einmal der Gesundheit der Fokus.