• Facebook
  • Twitter

Zweiter Neuzugang: Köln holt Louis Schaub aus Wien

Nach Lasse Sobiech vom FC St. Pauli zieht es auch Louis Schaub von Rapid Wien zum 1. FC Köln, wo er am Mittwoch einen Vertrag bis 2022 unterschrieben hat. 

159 Bundesliga-Spiele in Österreich

"Louis ist ein vielseitiger, technisch starker Spieler, der auf allen Offensivpositionen im Mittelfeld eingesetzt werden kann", sagt FC-Geschäftsführer Armin Veh über den 23-Jährigen, der in dieser Saison 29 Erstliga-Spiele für Wien bestritt, dabei fünf Tore erzielte und zehn weitere vorbereitete.

"Er hat für sein Alter schon viel Erfahrung gesammelt und verfügt über großes Potenzial. Ich bin überzeugt, dass er uns mit seiner Qualität sofort helfen kann und dass er in unserer Mannschaft und bei unserem Trainerteam sehr gut aufgehoben ist, um sich weiter zu entwickeln", ergänzt Veh. Insgesamt blickt Schaub auf 159 Bundesliga-Spiele in Österreich mit 25 Toren und 24 Vorlagen zurück, hinzukommen acht Länderspiele für die österreichischen Nationalmannschaft (fünf Tore).

Ablösesumme bei 3,5 Millionen Euro

Nun freut sich der in Fulda geborene Mittelfeldspieler auf seine neue Aufgabe beim FC: "Der 1. FC Köln ist ein großer Club mit viel Wucht, großartigen Fans und einer besonderen Atmosphäre. Die Gespräche mit den Verantwortlichen haben mich absolut davon überzeugt, zum FC zu wechseln." Die Ablösesumme soll laut dem "Express" bei 3,5 Millionen Euro liegen.