• Facebook
  • Twitter

Empfehlung der Redaktion

  • © imago/Hübner
    Seit Donnerstagabend ist das erste Transferfenster der Saison 2017/18 geschlossen. Vereinslose Spieler können aber weiterhin verpflichtet werden. liga2-online.de zeigt, wer derzeit auf dem Markt ist und für einen Zweitligisten realistisch wäre.

Weitere Nachrichten:

  • Regensburg
    Die Englisch Woche ist bei den Fan- und Ultragruppen sämtlicher Vereine nicht gerade beliebt, um nicht zu sagen verhasst. Auch für die Anhänger des SSV Jahn Regensburg bedeutete das Mittwochspiel bei Fortuna Düsseldorf ein Reise von 550 Kilometern.
  • UnionBerlingroß
    Nach fünf sieglosen Spielen in Folge hat Union Berlin ein wenig von seinem Status als Aufstiegskandidat eingebüßt. Momentan tritt der Hauptstadt-Klub auf der Stelle. In der Kritik stehen die Rotationen von Trainer Jens Keller.  Auf mehrere Stammkräfte verzichtet Bei der 0:1-Niederlage in
  • © imago/Ruhnke
    Es waren unglaubliche Szenen vor dem Spiel zwischen Holstein Kiel und dem FC St. Pauli am Dienstagabend. Rund 30 vermummte Kieler-Fans stürmten eine halbe Stunde vor Anpfiff den Platz, rannten zum Gästeblock, klauten ein Pauli-Banner und wurden anschließend von Polizei, Ordnern und Spielern des Kiezklubs gestoppt. Am Mittwoch bezogen beide Vereine Stellung.
  • © imago/Eibner
    Der 1. FC Kaiserslautern und Cheftrainer Norbert Meier gehen künftig getrennte Wege. Wie die Roten Teufel am Mittwoch bekanntgaben, wurde der 58-Jährige mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. Wer die Nachfolge antreten wird, steht noch nicht fest.
  • Aue
    Ideenlos und blutleer, die 0:3 Heimpleite gegen Holstein Kiel zu Beginn der englischen Woche ließ viele Wünsche beim FC Erzgebirge Aue offen. Die richtige Antwort fanden die schnell und das ausgerechnet auf der Pfalz bei den Roten Teufeln vom 1. FC Kaiserslautern.