• Facebook
  • Twitter

Bis Saisonende: Kiel leiht Girth nach Osnabrück aus

Am dritten Tag des Wintertransferfenster macht Holstein Kiel Nägel mit Köpfen. Nach der fixen Ausleihe von FC Bayern-Talent Franck Evina, verlässt im Gegenzug Sommerneuzugang Benjamin Girth die Kieler. Der 26-Jährige schließt sich bis zum Sommer Drittliga-Spitzenreiter VfL Osnabrück an.

Zwei Treffer in sieben Spielen

Mit der Empfehlung von 19 Toren in 36 Drittligaspielen, wechselte Benjamin Girth im Sommer vom SV Meppen in den hohen Norden. Dort konnte sich der Stürmer jedoch nicht nachhaltig durchsetzen. In sieben Einsätzen gelangen ihm zwei Treffer. „Wir sind von Benjamins Mentalität und seinen Qualitäten im Sturm überzeugt“, erklärt Fabian Wohlgemuth, Geschäftsführer Sport der KSV. „Aufgrund unserer qualitativ sehr hohen Dichte im offensiven Bereich konnte er sich aktuell noch nicht durchsetzen."

KSV hofft auf Spielpraxis

Der gebürtige Magdeburger soll nun in Niedersachsen an seine alten Leistungen anknüpfen und im Sommer erstarkt zurückkehren. Diese Zielstellung unterstrich Wohlgemuth: "Wir erhoffen uns von der Leihe an den VfL, dass Benjamin dort bei einem ambitionierten Drittligisten wertvolle Spielpraxis sammelt.“ In der kommenden Saison soll dann auch Girth ein wichtiger Bestandteil der drittstärksten Zweitliga-Offensive werden.