• Facebook
  • Twitter

FC St. Pauli: Wird Simon Makienok der Veerman-Ersatz?

© imago images / Steffen Kuttner

Das wäre mal ein Transfer auf Augenhöhe: Nach dem Abgang von Henk Veerman vom FC St. Pauli steht nun Simon Makienok vor einem Wechsel an den Kiez. Der 2,01-Meter-Stürmer lief im letzten Halbjahr für die SG Dynamo Dresden auf und soll sich bereits im Medizincheck am Millerntor befinden.

Makienok ablösefrei

Ein dänisches Onlinemedium berichtet, dass Simon Makienok den Hamburger Sturm verstärken soll. Erst am Vormittag vermeldete der FCSP, dass Stoßstümer Henk Veerman zurück zum SC Heerenveen in die niederländische Heimat wechselte – und dabei steht eine Ablösesumme von zwei Millionen im Raum. Diese würden bei einem Transfer von Makienok in jedem Fall unberührt bleiben, denn der dänische Offensiv-Hüne ist nach dem Dresdner Abstieg in die 3. Liga auf Vereinssuche.

2,01-Meter-Stürmer

Im letzten Halbjahr lief der 29-Jährige für die Sachsen auf, konnte aber mit seinen drei Toren in neun Spielen den Absturz nicht mehr verhindern. Nach Angaben der dänischen Nachrichten soll Makienok bereits den Medizincheck am Millerntor absolvieren. Mit ihm würden sich die Kiezkicker nahezu einen Eins-zu-Eins-Ersatz für Veerman sichern: Beide Stürmer bestechen mit einer Körpergröße von über zwei Metern, dazu sind beide 29 Jahre jung – nur in der Torquote muss der Däne noch nachbessern.