• Facebook
  • Twitter

Gebrochener Finger: Paderborn länger ohne Zingerle

imago images / pmk

Der SC Paderborn muss mehrere Wochen ohne Leopold Zingerle auskommen. Wie der Zweitligist am Mittwoch mitteilte, hat sich der Ersatzkeeper den kleinen Finger gebrochen und wird dadurch für eine noch nicht näher bestimmte Zeit ausfallen. 

Zingerle mit Verletzung im Training

Nach einem Bänderriss in der Vorbereitung hatte Leopold Zingerle seine Stammplatz bereits an Jannik Huth verloren und die ersten Spieltage der noch jungen Saison von der Bank aus verfolgt. Nun wird der 27-Jährige erst recht noch eine ganze Weile zuschauen müssen. Denn wie sein Verein am Mittwochmorgen bekanntgab, hat sich Zingerle im Training am Montag den kleinen Finger der rechten Hand gebrochen. Bitter für den Torhüter, der nach seinem Wechsel zum SCP 2017 seine wohl schwerste sportliche Zeit bei den Ostwestfalen durchmacht. Noch in der abgelaufenen Spielzeit stand er 33-mal für die Paderborner auf dem Feld und blieb dabei in zehn Partien ohne Gegentor. Diese Anzahl an Spielen wird er in der laufenden Saison schon nicht mehr erreichen können.