• Facebook
  • Twitter

Neben Baumgart: Ist auch SCP-Sportchef Wohlgemuth im 96-Fokus?

© IMAGO / Eibner

Die Suche nach einem neuen Cheftrainer ist bei Hannover 96 in vollen Zügen und bekanntermaßen steht Steffen Baumgart auf der Liste der Niedersachsen ganz oben. Das bestätigte jetzt auch Klubboss Martin Kind. Möglicherweise ist der Fußballlehrer nicht die einzige Personalie mit Interesse in Paderborn. Auch Sportchef Fabian Wohlgemuth steht wohl im Fokus.

"Priorisierte Kandidat"

Offiziell suchen die Hannoveraner bislang nur einen neuen Übungsleiter. Den will der Klub in Steffen Baumgart finden. "Ich hoffe, wir können ihn überzeugen", bestätigte 96-Geschäftsführer Martin Kind im "Sportbuzzer", dass der aktuelle Coach der Paderborner die Wunschlösung in Niedersachsen ist. Demnach sei Baumgart "sicher der priorisierte Kandidat". Gleichzeitig liest sich daraus, dass Hannover selbstverständlich noch andere Kandidaten auf besagter Liste hat. Ist die Baumgart-Offensive möglicherweise sogar eine Finte, um sich in Ruhe mit den eigentlichen Möglichkeiten zu beschäftigen? Vor wenigen Tagen bestätigte der Paderborner Coach jedenfalls, dass er einem Treffen mit Martin Kind grundsätzlich aufgeschlossen gegenüberstehen würde – es dazu aber noch nicht kam.

Wohlgemuth soll sich beworben haben

Im Fokus der Niedersachsen steht außerdem ein weiterer Paderborner. Die Unzufriedenheit mit Sportdirektor Gerhard Zuber ist in Hannover ein offenes Geheimnis, die Trennung vom Österreicher wohl nur eine Frage der Zeit. Als Alternative bringt sich anscheinend SCP-Sportgeschäftsführer Fabian Wohlgemuth ins Rennen. Laut "Bild"-Zeitung habe der 42-Jährige sich bei den Roten beworben, bei denen er vor zwei Jahren nach seinem Abschied in Kiel schon einmal im Gespräch war. Zwischen Wohlgemuth und dem SCP-Aufsichtsrat habe es zuletzt wegen der Baumgart-Nachfolge in Paderborn Unstimmigkeiten gegeben. Folgt nun der Doppelwechsel nach Hannover?

Baumgart ist ablösefrei zu haben, Wohlgemuth ist noch bis 2022 an Paderborn gebunden. Fakt ist, dass beide bereits erfolgreich in Ostwestfalen zusammen arbeiteten. Doch dort konnte Wohlgemuth den Coach nicht von einer Zukunft überzeugen. Gibt es in Hannover neue Argumente?