• Facebook
  • Twitter

1. FC Nürnberg

Nürnbergs Timo Gebhart steht vor Gericht

8. Januar 2015

Auf dem Fussballplatz ist schon länger still um Timo Gebhart, doch nun sorgt der Mittelfeldspieler des 1.FC Nürnberg außerhalb des Feldes für Schlagzeilen. Seit Mittwoch steht der Spieler wegen Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung vor dem Nürnberger Amtsgericht.

Offiziell: Nürnberg leiht Freiburger Sebastian Kerk aus

7. Januar 2015

Auf der Suche nach offensiven Verstärkungen ist der 1. FC Nürnberg beim SC Freiburg fündig geworden. Wie der "Kicker" berichtet, wird U20-Nationalspieler Sebastian Kerk bis zum Ende der Saison ausgeliehen. Der 20-jährige Offensivspieler, der aus der Jugend der Breisgauer stammt, soll beim FCN Spielpraxis sammeln. In der aktuellen Spielzeit bestritt Kerk neun Bundesliga-Partien und trug sich ein Mal in die Torschützenliste ein.

Wegen Beleidigung: DFB ermittelt gegen Union-Trainer Düwel

24. November 2014

Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Montag bekanntgab, ermittelt der Kontrollausschuss des Verbandes gegen Union Berlins Trainer Norbert Düwel. Der DFB teilte mit, dass geprüft wird, ob sich der 46-Jährige "am vergangenen Samstag nach Abpfiff des Zweitligaspiels gegen den TSV 1860 München eines unsportlichen Verhaltens schuldig gemacht haben könnte."

Bestätigt: René Weiler wird neuer Nürnberg-Coach

12. November 2014

Der 1. FC Nürnberg ist auf der Suche nach einem Nachfolger für den am Montag entlassenen Valérien Ismaël offenbar fündig geworden. Wie die "Bild-Zeitung" berichtet, wird künftig René Weiler an der Seitenlinie des Bundesliga-Absteigers stehen. Der 41-jährige Schweizer stand zuletzt zwischen April 2011 und Juni 2014 beim FC Aarau (Schweiz) unter Vertrag und führte den Verein aus der zweiten in die erste Liga.

Offiziell! 1. FC Nürnberg entlässt Trainer Valérien Ismaël

11. November 2014

Bundesliga-Absteiger Nürnberg hat am späten Montagabend auf die sportliche Talfahrt der letzten Wochen reagiert und sich von Cheftrainer Valérien Ismaël getrennt. "Nach eingehender Beratung hat sich der Aufsichtsrat dem Antrag des Vorstandes und der sportlichen Leitung nicht verschlossen, Cheftrainer Valérien Ismaël mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben zu entbinden", sagt Dr. Thomas Grethlein, Aufsichtsratsvorsitzender des 1. FCN.

Nürnberg: Valérien Ismaël steht offenbar kurz vor dem Aus

9. November 2014

Der 1. FC Nürnberg steckt weiter in der Krise: Die 2:1-Auswärtspleite beim SV Sandhausen am Freitagabend stellte bereits die siebte Pleite im 13. Spiel dar und lässt den letztjährigen Erstligisten der Abstiegszone immer näher kommen. Da der FCN aus den letzten neun Spielen gerade einmal zwei Siege einfahren konnte, wird die Luft für Trainer Valérien Ismaël in diesen Tagen immer dünner. Wie die "Bild-Zeitung" berichtet, steht der 39-Jährige offenbar kurz vor dem Aus.

Nürnberg: Sandhausen-Partie für Ismaël "kein Schicksalsspiel"

5. November 2014

Nach zwölf Spieltagen steht der 1. FC Nürnberg mit 14 Punkten auf dem elften Tabellenplatz. Zusammen mit dem FSV Frankfurt und dem FC St. Pauli stellen die Franken die schlechteste Defensive der Liga (22 Gegentore). Immerhin holte das Team nach dem schwachen Saisonstart (sechs Zähler nach sieben Partien) zuletzt acht Punkte aus fünf Spielen. Dennoch ist die Lage beim Erstliga-Absteiger angespannt.

Remis in Heidenheim und Nürnberg

1. November 2014

Zwei interessante Duelle standen am Samstag des 12. Spieltags auf dem Programm. Im Duell der Aufsteiger trennten sich der 1.FC Heidenheim und der SV Darmstadt 98 mit 1:1. Die Tore erzielten Dominik Stroh-Engel (9.) und Smail Morabit (37.). In der zweiten Partie spiteln der 1.FC Nürnberg und der FC St.Pauli 2:2. Marc Rzatkowski (1.) und Sebastian Maier (59.) brachten die Hamburger zweimal in Führung, doch Jakub Sylvestr (18./87.) besorgte jeweils den Ausgleich für die Franken.

Spiele im Fokus: Aufsteiger-Duell und Abstiegsangst

1. November 2014

Nachdem bereits gestern die 2. Bundesliga in den 12. Spieltag gegangen war und ganz oben in der Tabelle das absolute Spitzenspiel zwischen Düsseldorf und Ingolstadt ausgetragen wurde, so steht der Samstag in gespaltenem Zeichen. Während in Heidenheim die beiden starken Aufsteiger vom FCH und dem SV Darmstadt 98 weiter oben in der Tabelle dran bleiben wollen, so sind beim 1. FC Nürnberg und vor allem beim FC St. Pauli die Abstiegsängste noch mehr als akut.
1 54 55 56 57 58 62