• Facebook
  • Twitter

Positiver Corona-Befund: St. Pauli ohne Cheftrainer Schultz in Nürnberg

imago images / Jan Huebner

Der FC St. Pauli wird sein Sonntagsspiel beim 1. FC Nürnberg ohne Cheftrainer Timo Schultz bestreiten müssen. Wie die Hansestädter am Samstagabend bekanntgaben, ist der 44-Jährige nach einem positiven Covid19-Befund nicht mit ins Frankenland gereist und wird nun von seinen Co-Trainern Loïc Favé und Fabian Hürzeler vertreten. 

Bereits am Donnerstag und am Freitag hatte Timo Schultz beim Mannschaftstraining des FC St. Pauli gefehlt, weil der 44-jährige Cheftrainer der Kiezkicker die Symptome einer Erkältung gezeigt hatte. Zwar waren ein erster PCR-Test sowie mehrere Antigen-Schnelltests zunächst negativ ausgefallen, dennoch hielten die Hanseaten Schultz aus Vorsicht von Mannschaft und Betreuerstab fern und sollten mit dieser Maßnahme recht behalten. Denn wie der Verein am Samstagabend mitteilte, ist Schultz nun doch noch positiv auf Corona getestet worden und daher gar nicht erst mit nach Nürnberg gereist. Dem vollständig geimpften Coach gehe es soweit aber gut, heißt es weiter.

In Nürnberg werden nun Co-Trainer Loïc Favé und Fabian Hürzeler die Geschicke  der Kiezkicker leiten, die schon mit einem Unentschieden wieder an Darmstadt vorbei auf Platz eins der 2. Bundesliga springen könnten.