• Facebook
  • Twitter

St. Pauli: Allagui Abschied bei Zweitligaverbleib

Nach der jüngsten 0:4-Auswärtspleite in Sandhausen, musste der 1. FC St. Pauli einen Nackenschlag im Aufstiegskampf hinnehmen. Die Kaderplanungen für die kommende Saison laufen jedoch schon auf Hochtouren. 

Kein Verbleib in Liga 2

In welcher Liga die Kicker vom Millerntor in der nächsten Spielzeit spielen, ist noch nicht geklärt. Klar ist jetzt jedoch, dass Sami Allagui den Verein bei Nicht-Aufstieg verlassen wird, dies bestätigte der 32-Jährige am Mittwoch gegenüber der "Hamburger Morgenpost".  Sollten die Hamburger jedoch den Sprung in das deutsche Oberhaus schaffen, verlängert sich der Vertrag des Stürmers automatisch um ein weiteres Jahr. Unklar bleibt jedoch noch, ob der Verein oder der Spieler selbst bei einem Ligaverbleib nicht an einer Verlängerung interessiert ist. St. Pauli äußerte sich bisher noch nicht zu der Situation des Stürmers.

Acht Scorerpunkte in 16 Spielen

Seit dem 1. Juli 2017 trägt Allagui das Trikot des Kiezclubs und absolvierte in der laufenden Saison 16 Spiele, in denen er vier Treffer erzielte und vier weitere vorbereitete. Insgesamt blickt der ehemalige Bundesliga-Stürmer auf 49 Spiele zurück, in denen er neun Treffer schoss und acht auflegte. Nach den bereits bestätigten Abgängen von Richard Neudecker und Jeremy Dudziak, wäre Allagui der Nächste, der die Hamburger verlässt. Derweil bestätigte der Verein am Mittwoch den ablösefreien Wechsel von Rico Benatelli an die Elbe.