• Facebook
  • Twitter

Artikel von David Hitzler

Zwischenfazit Heidenheim: Solider Start gibt Grund zur Hoffnung

8. September 2014

Die Länderspielpause hält Einzug in den beiden Bundesligen. Das gibt uns Zeit, einen kurzen Blick auf den 1. FC Heidenheim zu werfen und ein kleines Zwischenfazit zu ziehen. Dabei fällt auf, dass der 1. FCH bereits früh in der Saison in der 2. Liga angekommen ist. Nach vier Spieltagen steht der Aufsteiger von der Ostalb auf dem elften Tabellenplatz. Und nicht nur die Leistung auf dem Platz überzeugt über weite Teile, auch das Umfeld hat sich auf die zweite Bundesliga eingestellt.

Heidenheim überzeugt gegen 1860 nur eine Halbzeit

24. August 2014

Mit Heidenheim und 1860 München trafen am Freitagabend zwei Teams aufeinander, die mit einem 2:1 Erfolg in die zweite Runde des DFB-Pokals eingezogen sind. In der Liga konnte der 1. FCH bereits drei Punkte sammeln, die Löwen waren noch ohne jeden Punktgewinn. Nicht einmal eine Viertelstunde war gespielt, da gingen die Gäste durch Rubin Okotie in Führung. Heidenheim drehte die Partie binnen vier Minuten.

KSC gewinnt in Düsseldorf – Frankfurt schockt den Club

23. August 2014

Am heutigen Samstag waren gleich beide Auswärtsteams erfolgreich. Dem KSC gelang ein 0:2 (0:1) in Düsseldorf. Manuel Gulde köpfte die Gäste in Führung. Und Reinhold Yabo sorgte mit seinem Treffer Mitte der zweiten Hälfte für die Vorentscheidung. Die Fortuna kam über die gesamte Spielzeit zu keiner zwingenden Chance. Im zweiten Spiel des Tages konnte sich der FSV Frankfurt gegen den 1. FC Nürnberg durchsetzen 0:1 (0:1).

Heidenheim überzeugt beim Debüt: Kampfgeist zahlt sich aus

4. August 2014

Niemand hätte das für möglich gehalten. Am vergangenen Freitag startete die 2. Bundesliga in die neue Saison, aber den ersten Sieger gab es erst am Sonntag. Ausgerechnet dem Aufsteiger aus Heidenheim wurde diese Ehre zu teil. Mit einem 2:1 (1:1) über den FSV Frankfurt glückte dem 1. FCH die Zweitligapremiere. Björn Schlicke brachte die Gäste zwar in Führung. Heidenheims Kapitän Marc Schnatterer aber erzielte noch vor der Halbzeit den Ausgleichtreffer.

Saisonvorschau 1. FC Heidenheim: Klassenerhalt keine Utopie

29. Juli 2014

Aus der 3. Liga stiegen drei Mannschaften in die 2. Bundesliga auf. Meister wurde mit 79 Punkten und einer Tordifferenz von 59:25 (+34) der 1. FC Heidenheim. Es war eine beeindruckende Runde, die das Team von Cheftrainer Frank Schmidt gezeigt hat und sich am Ende deutlich gegen die Konkurrenz durchsetzte. Nun nimmt man erstmals an der 2. Bundesliga teil und will versuchen sich dauerhaft in dieser zu etablieren.

1. FC Heidenheim: Kampf um die Stammplätze ist entbrannt

7. Juli 2014

Der 1. FC Heidenheim steckt mitten in der Vorbereitung für die erste Spielzeit in der 2. Bundesliga. Und schon nach den ersten Testspielen ist der Kampf um einen Platz in der Startformation entfacht. Besonders im Fokus stehen dabei die sieben Neuzugänge, die allesamt auf einen Stammplatz hoffen. Wie die genaue Stammformation letztendlich aussehen wird, lässt sich erst kurz vor Saisonbeginn sagen. In den Testspielen wird munter durchgewechselt, sodass jeder die gleiche Chance erhält.

Heidenheim: Vorbereitungsstart mit attraktiven Testspielen

19. Juni 2014

Am 1. August startet die Saison für die 18 Zweitligisten. Mit dem 20. Juni bereitet sich dann auch der Neuling aus Heidenheim auf dessen erste Saison im Bundesliga-Unterhaus vor. Cheftrainer Frank Schmidt bittet zu einer Leistungsdiagnostik und tags darauf findet dann das erste öffentliche Training mit sämtlichen Neuzugängen statt. Während der Vorbereitung dürfen sich die Fans auf einige interessante Spiele freuen.

Heidenheim: 2. Bundesliga soll nicht nur ein Abenteuer werden

3. Juni 2014

79 Punkte hat der 1. FC Heidenheim in der zurückliegenden Saison in Liga drei gesammelt. Aufgrund des besseren Torverhältnisses konnte man sich sogar vor der millionenschweren Truppe aus Leipzig für die 2. Bundesliga qualifizieren. Für den 1. FCH wird es die Premierensaison werden, in der man alles daran setzen wird, den Klassenerhalt zu schaffen. Dabei wird sich so einiges für den Verein aus Ostwürttemberg verändern.
1 7 8 9