• Facebook
  • Twitter

SpVgg Greuther Fürth

Fürth siegt spät, KSC verliert, Remis in Ingolstadt

2. März 2014

Am Sonntagnachmittag setzte sich die SpVgg Greuther Fürth vor heimischen Publikum gegen den FSV Frankfurt mit 3:2 (1:2) durch. Die Kleeblätter stehen nun mit 40 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Frankfurter sind 14. (27 Punkte) und haben vier Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Der FC Ingolstadt und Dynamo Dresden trennten sich 1:1 (1:1) Unentschieden. Die Schanzer sind zwölfter (29), Dynamo bleibt auf dem Relegationsplatz (23) und hat vier Zähler Rückstand auf Rang 15.

Sonntagsspiele im Fokus: Von oben bis unten ist alles dabei

2. März 2014

Der 23. Spieltag wirft seine Schatten voraus. Der Spieltag bietet in diesem Falle einige hochinteressante und brisante Partien, die den weiteren Saisonverlauf durchaus prägen können. Am Sonntag findet man in den drei Partien alle Kategorien der 2. Bundesliga. Mit dem Karlsruher SC und Greuther Fürth zwei Vereine von oben, mit Ingolstadt und Frankfurt zwei Mittelfeldteams und mit Dresden und Aalen zwei Mannschaften aus dem Abstiegskampf.

Köln und Fürth trennen sich im Spitzenspiel 1:1

24. Februar 2014

Der 1. FC Köln und die SpVgg Greuther Fürth trennten sich am Montagabend im Topspiel des 22. Spieltages 1:1. Vor 45.500 Zuschauer erwischten die Gäste aus Fürth den besseren Start und waren in den ersten Minuten das deutlich bessere, weil aktivere Team. Füllkrug und Weiland hätten die Kleeblätter bereits in der sechsten Minute in Führung schießen müssen, scheiterten aber am starken FC-Keeper Timo Horn. Auch in den Minuten danach investierten die Fürther mehr.

Topspiel am Montag: Duell der Superlative

24. Februar 2014

Wenn am kommenden Wochenende der 22. Spieltag der 2. Bundesliga angepfiffen wird, wollen einige Mannschaften ihre Trends bestätigen und andere dagegen angehen. Im Folgenden nimmt liga2-online.de die Spiele der jeweiligen Spieltage unter die Lupe und gibt eine Vorschau auf die anstehenden Duelle. Am Montag kommt es in Köln zum Duell der beiden heißesten Aufstiegskandidaten. Dabei grüßen die Kölner von der Tabellenspitze.

Norovirus: Fürth sagt Training ab – Spielabsage nicht möglich

20. Februar 2014

Die SpVgg Greuther Fürth steht vor schwierigen Tagen: Da gleich acht Spieler, sowie insgesamt sechs Trainer und Betreuer in der Nacht auf Donnerstag an einem Norovirus erkrankt sind, muss der Tabellenzweite auf Empfehlung des Gesundheitsamtes Fürth und dem leitenden Medizinischen Direktor des Landratsamtes Fürth-Gesundheitsamt, Dr. Werner Hähnlein, die Geschäftsstelle und das Trainingszentrum schließen.

Vor Köln-Spiel: Magen-Darm-Virus legt Greuther Fürth lahm

20. Februar 2014

Wie das Online-Portal "Nordbayern.de" berichtet, sind mindestens 13 Spieler und Betreuer der SpVgg Greuther Fürth in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag an einem Brechdurchfall erkrankt. Neben Zoltan Stieber, Florian Trinks und Nikola Djurdjic soll es auch Teile des Trainerstabs sowie Trainer Frank Kramer erwischt haben. Schlimmstenfalls handelt es sich hierbei um das hochansteckende Noro-Virus.

Spiele im Fokus: Spitzenteams und solche, die es werden wollen

13. Februar 2014

Der 21. Spieltag der 2. Bundesliga wirft seine Schatten voraus. Nachdem am vergangenen Spieltag einige Überraschungen zu verzeichnen waren, wissen einige Mannschaften noch nicht so recht wo sie denn eigentlich stehen. Am Freitag gibt es eine ausgewogene Mischung von Teams aus allen Tabellenregionen. Mit dabei sind drei Teams, die schon ganz weit oben in der Tabelle stehen und zwei die da möglichst hin wollen. Etwas aus der Rolle fällt der FC Ingolstadt.

Samstag: Spitzenduell auf dem Betzenberg – Ostduell in Berlin

8. Februar 2014

Der 20. Spieltag der 2. Bundesliga lässt endlich die lange Winterpause in Deutschlands zweithöchster Spielklasse zu Ende gehen. An jedem der einzelnen Tage an dem gespielt wird, stellt liga2-online.de die anstehenden Partien vor und gibt einen kurzen Ausblick, was in den Spielen zu erwarten ist und wie die Teams aktuell in Form sind. Der Samstag hat diesmal einiges zu bieten. Auf dem Betzenberg in Kaiserslautern treffen der Tabellenzweite und Tabellendritte aufeinander.

Pyrotechnik: 5.000 Euro Strafe für die SpVgg Greuther Fürth

5. Februar 2014

Die SpVgg Greuther Fürth wurde am Mittwoch vom Sportgericht des DFB zur Zahlung einer Geldstrafe von 5.000 Euro verurteilt. Zurückzuführen ist dies auf das Abbrennen von Pyrotechnik in zwei Fällen: Unmittelbar vor Spielbeginn des Spieles beim VfR Aalen wurden im Fürther Zuschauerblock einige Bengalische Feuer abgebrannt. Darüber hinaus wurden vor der Partie beim SV Sandhausen am 8. Dezember 2013 im Zuschauerblock der Gäste mehrere Rauchbomben gezündet.
1 23 24 25 26