• Facebook
  • Twitter

FC St. Pauli

Köln verliert, Karlsruhe und Bielefeld mit Remis

9. Februar 2014

Am Sonntag standen drei Partie der 2. Bundesliga auf dem Programm. Arminia Bielefeld kam dabei trotz eines zwischenzeitlichen 0:2-Rückstandes noch zu einem Punktgewinn. Der 1. FC Köln unterlag vor heimischem Publikum dem SC Paderborn, der Karlsruher SC trennte sich mit 1:1 vom FC Ingolstadt. Zunächst der Blick nach Bielefeld: Die Partie in der Bielefelder SchücoArena begann turbulent.

Vorschau: Favoritenrolle am Sonntag klar verteilt

8. Februar 2014

Der 20. Spieltag der 2. Bundesliga lässt endlich die lange Winterpause in Deutschlands zweithöchster Spielklasse zu Ende gehen. An jedem der einzelnen Tage an dem gespielt wird, stellt liga2-online.de die anstehenden Partien vor und gibt einen kurzen Ausblick, was in den Spielen zu erwarten ist und wie die Teams aktuell in Form sind. Der Samstag folgt dabei klar dem Muster von Favoritenrolle und Außenseiter. In allen drei Partien des Sonntages sind die Rollen klar verteilt.

Vrabec: "Wir sind heiß und wollen wieder den Wettkampf"

7. Februar 2014

Der FC St. Pauli befindet sich momentan auf einen guten sechsten Platz in der zweiten Liga. Neun von 19 Spielen konnten die Kiez-Kicker siegreich gestalten und viermal trennte man sich unentschieden vom Gegner. Am 11. November saß Roland Vrabec erstmals als Verantwortlicher von St. Pauli auf der Trainerbank und begleitete die Mannschaft auch bis in die Winterpause. Am 21. Dezember 2013 übernahm er offiziell den Posten des Cheftrainer vom beurlaubten Michael Frontzeck.

Fin Bartels verlässt den FC St. Pauli im Sommer nach Bremen

30. Januar 2014

Mittelfeldspieler Fin Bartels wechselt im Sommer ablösefrei vom FC St. Pauli zum SV Werder Bremen. An der Weser unterschreibt der 26-jährige Bartels einen Dreijahresvertrag. "Fin ist ein norddeutscher Spieler mit Erstligaerfahrung. Er wird bei uns keine Eingewöhnungszeit brauchen und passt mit seinen Qualitäten hervorragend in unser Team. In der zweiten Bundesliga gehört Fin aktuell zu den herausragenden Offensivspielern."

Azzouzi fordert "kalkulierbares Risiko" für Aufstiegskampf

21. Januar 2014

In der Tabelle steht der 1. FC St. Pauli auf einem achtbaren sechsten Platz. Die Kiezkicker sind damit punktgleich mit dem Relegationsrang drei. In der Winterpause kam zusätzlich Tom Trybull von Bundesligist Werder Bremen um das Mittelfeld weiter zu stärken. Dass die St. Paulianer auf Dauer die Rückkehr in die 1. Bundesliga anstreben, ist kein großes Geheimnis. Dennoch trat Sportchef Rachid Azzouzi im Interview mit der "dpa" etwas auf die Euphoriebremse.

Fix: Tom Trybull unterschreibt bis 2017 beim FC St. Pauli

3. Januar 2014

Zuletzt hatte es sich bereits angedeutet, nun ist es perfekt. Tom Trybull wechselt vom Bundesligisten SV Werder Bremen zum FC St. Pauli und unterschreibt dort einen Vertrag bis 2017. Der 20-Jährige kam in dieser Saison auf zwei Bundesliga-Partien für den SVW. Insgesamt blickt er auf 21 Partien in der ersten Liga zurück (ein Tor). "Wir sind schon seit letztem Sommer im Kontakt, und nun hat es glücklicherweise zum Winter mit seiner Verpflichtung geklappt."

Medien: Tom Trybull kurz vor Wechsel zu St. Pauli

2. Januar 2014

Der FC St. Pauli steht Medienberichten zufolge kurz vor der Verpflichtung des 20-jährigen Tom Trybull. Der Mittelfeldspieler kam beim SV Werder Bremen in der aktuellen Saison nur auf sechs Bundesliga-Minuten und spielt unter Trainer Robin Dutt keine Rolle. Da sein Vertrag im Sommer ausläuft, könnte er laut "Bild" im Winter für weniger als 100.000 Euro wechseln. Laut Zeitung bietet der Kiez-Klub einen Vertrag bis 2017.
1 35 36 37